Drei Punkte zum Saisonstart

16. September 2018

Im ersten Meisterschaftsspiel der Saison gewinnen die piranhas gegen aggressive Skorpione. Der Unterschied machte die Churer Effizienz im Powerplay.

Gleich zu Beginn des Spiels zeigten die Emmentalerinnen, dass sie den piranhas nicht viel Raum geben wollen und setzten die Fische in der eigenen Zone unter Druck. Dank Corinne Waldburger konnten die ersten 10 Minuten ohne Gegentreffer überstanden werden. Etwas entgegen dem Spielverlauf erzielte Katrin Zwinggi auf Zuspiel von Margrit Scheidegger das 1:0. Noch vor Ende des ersten Drittel nutzten die Churerinnen eine Powerplaysituation und erhöhten durch Corin Rüttimann auf 2:0.

Das zweite Drittel brachte den Bernerinnen früh ein Powerplay. Die zweiminütige Überzahl konnte aber nicht für ein Tor genutzt werden. Die Skorps kamen aber dennoch zu zwei Toren im Mitteldrittel, dies vor allem dank zwei Geschenken der Churer Verteidigung. Sonja Brechbühl verwandelte zweimal eiskalt und sicherte ihrem Team ein Unentschieden zur zweiten Pause. Die Chance auf die Führung in Form eines Powerplays kurz vor Ende des Drittels nutzten die Skorps nicht,

Im letzten Drittel erhöhten die Churerinnen einerseits das Tempo und veringerten andererseits die Fehlerquote. Dies münzte die Rückkehrerin Geraldine Rossier in der 45. Minute in die erneute Führung um. Dank dem zweiten Powerplay-Treffer von Rüttimann kurz vor Schluss konnte eine spannende Schlussminute abgewendet werden.

Die Churerinnen konnten auch heute nicht ihr bestes Unihockey zeigen. Einerseits war dies dem aggressiv spielenden Gegner geschuldet, andererseits machten die piranhas im Spielaufbau zu viele Fehler und kamen zu wenigen vielversprechenden Abschlussmöglichkeiten.
Schon am Sonntag geht es mit dem Cupspiel gegen Lok Reinach weiter. Dieses findet um 20.00 Uhr in der Pfrundmatt in Reinach statt.


piranha chur – Skorpion Emmental Zollbrück 4:2 (2:0, 0:2, 2:0)
Gewerbliche Berufsschule, Chur. 316 Zuschauer. SR Ardielli/Bearth.
Tore: 12. K. Zwinggi (M. Scheidegger) 1:0. 18. C. Rüttimann (F. Marti) 2:0. 24. S. Brechbühl 2:1. 34. S. Brechbühl (N. Krähenbühl) 2:2. 45. G. Rossier 3:2. 59. C. Rüttimann (S. Ulber) 4:2.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen piranha chur. 2mal 2 Minuten gegen Skorpion Emmental Zollbrück.


Übergabe Topscorershirt durch Bruno Schmutz, Die Mobiliar Chur

Titelbild: Fabrice Duc