Durchzogene 2. Runde

10. Oktober 2017

Im ersten Spiel trafen wir auf UH Appenzell (Spielergemeinschaft von WaSa, Herisau und Appenzell). Viel gibt es über dieses Spiel nicht zu berichten. Wir teilten die Punkte mit dem Gegner bei einem Endresultat von 0:0. Das heisst zumindest, dass unsere Torhüter einen Shutout feiern konnten! Trotzdem nahmen wir auch diesen Punkt gerne mit nach Hause.

Beim zweiten Match versuchten wir einiges anders zu machen. Unser Gegner war der UHC Zugerland (verstärkt mit vier U-21-Spielerinnen!!). Gegen die grösseren und älteren Mädchen wurde mehr Leidenschaft und Kampf gefordert, was unsere Spielerinnen auch super umsetzen konnten. Wir gingen nach drei Minuten sogar in Führung! Zum Pausentee hiess es 2:1 für die Piranhas. Nach der Pause gelang den Zugerinnen der Ausgleich und ein wenig später mit einem Doppelschlag die Führung zum 2:4, was dann auch das Schlussresultat war.

Wir haben dieses Spiel zwar verloren, aber mit dem Einsatz und Kampfgeist, den unsere Mädchen gezeigt haben, haben sie es für uns gewonnen!! Mit zwei Punkten Rückstand auf den zweiten Platz kann sich unsere Grossfelderfahrung bis jetzt durchaus zeigen lassen.


UH Appenzell – piranha chur 0:0

Turnhalle Grünfeld, Jona

piranha chur:  Melcher (ab 21. Philipp) Adank, Buchmann, Caspar, Ciccone, Geiser, Lorez, Lori, Nedic, Rohrbach, Schild, Schlegel, Schmid, Sprecher, Strebel, Vitali, Zweifel


UHC Zugerland – piranha chur 4:2 (1:2)

Turnhalle Grünfeld, Jona

piranha chur:  Melcher (ab 21. Philipp) Adank, Buchmann, Caspar, Ciccone, Geiser, Lorez, Lori, Nedic, Rohrbach, Schild, Schlegel, Schmid, Sprecher, Strebel, Vitali, Zweifel