Enttäuschende Niederlage

29. Oktober 2019

Am Sonntagmorgen um 6:30 Uhr starteten wir unseren Matchtag in Chur. Eine lange Carreise gemeinsam mit unserem Gegner, Chur Unihockey 1, stand uns bevor. Nach über zwei Stunden Fahrt kamen wir dann schliesslich bei der Halle “Arti & Mestieri“ in Bellinzona an. Nach dem Team-Meeting begannen wir unsere Matchvorbereitung im Freien beim Aufwärmen. Nach dem Einspielen in der Halle und den letzten Instruktionen der Trainer, pfiffen die Schiedsrichter den Match schliesslich an.

Unsere Anfangsschwierigkeiten wurden gleich bei der ersten Chance ausgenutzt und die Churer glänzten bereits nach 18 Sekunden mit dem ersten Tor. Das zweite Gegentor fiel in der 8. Spielminute. Mit der Zeit konnten wir uns allerdings fangen und uns gelang in der 15. Minute des ersten Drittels durch das Zuspiel von Céline Vaerini (17) und dem Schuss von Janin Bonderer (12) der Anschlusstreffer.

Im zweiten Drittel gelang es uns auch in der Offensive mehr Akzente zu setzten, doch die Chancen konnten nicht verwertet werden. Stattdessen mussten wir durch individuelle Fehler wieder mit zwei Gegentoren (36. und 39. Minute) in die letzte Drittelspause gehen.

Auch mit einer neuen Taktik im dritten Drittel gelang es uns trotz grossen Bemühungen nicht mehr, das Spiel auf unsere Seite zu drehen. Im Gegenteil, unsere Gegner schossen erneut zwei Tore (43. und 56. Spielminute), während wir leer ausgingen.

Geschrieben von Ladina und Meret


piranha chur – Chur Unihockey I 1:6 (1:2, 0:2, 0:2)
Turnhalle Arti & Mestieri, Bellinzona. 20 Zuschauer. SR Roth/Domfeld
Tore: 1. 0:1, 8. 0:2, 15. Janin Bonderer (Céline Vaerini) 1:2, 36. 1:3, 39. 1:4, 43. 1:5, 56. 1:6.
Stafen: keine.