Erfolgreiches Wochenende

1. März 2020

Die Churerinnen waren dieses Wochenende sehr erfolgreich. Trotz Schwierigkeiten im zweiten Spiel steht es nun 2:0 in der Viertelfinal Playoff Serie.

Piranha startete mit 2 Linien ins Spiel, um bereits von Beginn viel Druck auf die Zürcherinnen auszuüben. Laupen war ebenfalls von Anfang an sehr motiviert und konzentriert. Das erste Drittel zeigte ein äusserst spannendes und ausgeglichenes Spiel auf. Kurz vor Schluss in der 19. Minute gelang es den Churerinnen allerdings doch noch das 1:0 zu schiessen, welches durch Livia Danuser erzielt wurde. Das erste Drittel ging also nur mit einem Tor zu Ende.

Zurück aus der Kabine lag diesmal das Glück nicht auf Seite der Bündnerinnen. Denn nur nach 2 Minuten jubelten die Zürcherinnen zum ersten Mal. Das Spiel lief auf Seiten der Churerinnen nicht wie gewünscht. Wieder fielen keine weiteren Tore im zweiten Drittel. Im dritten Drittel musste also auf beiden Seiten etwas passieren, um das Spiel zu entscheiden.

Piranha startete wieder wie im ersten Drittel mit zwei Linien in die letzten 20 Minuten des Spiels. Dies zahlte sich aus, bereits in der 45. Minute traf Katrin Zwinggi und brachte somit zum zweiten Mal die Churerinnen in Führung. Das Spiel blieb weiterhin spannend. Kurz vor Schluss schoss Piranha weitere Tore. Das 3:1 fiel durch Flurina Marti auf Zuspiel von Zwinggi. Das 4:1 und somit auch das letzte Tor schoss wieder Zwinggi. Trotz verschlafenem Start nahm das Spiel eine gute Wende, aus Sicht der Bündnerinnen.

Titelbild: Fabrice Duc


UHC Laupen ZH – piranha chur 1:4 (0:1, 1:0, 0:3)
Sporthalle Elba, Wald ZH. 175 Zuschauer. SR Friemel/Hasselberg.
Tore: 19. L. Danuser (A. Schneller) 0:1. 22. S. Hofmann 1:1. 45. K. Zwinggi (M. Wick) 1:2. 59. F. Marti (K. Zwinggi) 1:3. 60. K. Zwinggi (F. Marti) 1:4.
Strafen: keine Strafen. 1mal 2 Minuten gegen piranha chur.