Kantersieg zum Jahresschluss

23. Dezember 2018

piranha chur bekundet beim letzten Spiel im Jahr 2018 keine Mühe. Zuhause schlagen sie den Tabellenletzten UH Red Lions Frauenfeld mit 11:0.

Das Spiel startete wie so Manches diese Saison. Die Churerinnen übernahmen von Anfang an das Zepter und ging bereits früh in Führung. Bereits in der dritten Minute verwertete Corin Rüttimann nach einem gelungenen Pressing ihre erste Torchance. Das Spiel war somit lanciert und Chur übte über die meiste Zeit grossen Druck auf das gegnerische Tor aus. Das Gastteam aus Frauenfeld wusste sich mit guten Blöcken dagegen zu wehren, was dazu führte, dass das zweite Churer Tor erst in der 17. Minute fiel. Alessandra Schneller erzielte ihr erstes von insgesamt drei Toren in diesem Spiel. Kurze Zeit später beendete Nicole Capatt eine Passstafette der Churerinnnen mit dem 3:0. 20 Sekunden vor Drittelsschluss konnte Rüttimann mit einem Unterzahltor das Pausenresultat auf 4:0 erhöhen.

Im zweiten Abschnitt musste Chur die angesprochene Strafe noch zu Ende sitzen. Ausser eines Lattenschusses wurde Frauenfeld nicht gefährlich und piranha überstand die Unterzahl torlos. Anschliessend war es wieder Rüttimann, welche die Führung ausbaute. In einem Alleingang liess sie die Gäste stehen und erzielte ein sehenswertes Tor. In der 25. Minuten mussten gleich beide Parteien auf der Strafbank platz nehmen. Seraina Ulber und Liana Messere gerieten aneinander und wurden wegen überhartem Körpereinsatz für zwei Minuten vom Feld verwiesen. Auch im vier gegen vier behielt Chur die Oberhand und es gelang ihnen ein weiteres Tor. Innerhalb von vier Minuten erhöhte Piranha das Score von 5:0 auf 8:0. Schneller, Rüttimann, Schneller hiessen die Torschützinnen. Die letzten zehn Minuten des zweiten Drittels blieben torlos.

Im letzten Drittel baute piranha nach nur 36 Sekunden, wiederrum durch Rüttimann, die Führung aus. Bis in die 52. Minute konnten auch Margrit Scheidegger und Geraldine Rossier mit je einem Tor punkten. Die Churerinnen spielten über das ganze Spiel ein diszipliniertes Unihockey und liessen den Ball sorgfältig durch die Reihen tanzen.

Die Hauptprobe vor dem Champions Cup am 3. und 4. Januar konnte somit erfolgreich abgeschlossen werden. Nun wird die für die Churerinnen nur kurze Weihnachtszeit genossen, bevor sie nach einem Trainingswochenende nach Schweden reisen werden.


piranha chur – UH Red Lions Frauenfeld 11:0 (4:0, 4:0, 3:0)

Gewerbliche Berufsschule, Chur. 218 Zuschauer. SR Niedermann/Pestoni.

Tore: 3. C. Rüttimann (S. Ulber) 1:0. 17. A. Schneller (M. Aanerud) 2:0. 18. N. Capatt (S. Ulber) 3:0. 20. S. Ulber (C. Rüttimann) 4:0. 22. C. Rüttimann (S. Ulber) 5:0. 27. A. Schneller (C. Gredig) 6:0. 29. C. Rüttimann (S. Ulber) 7:0. 31. A. Schneller (L. Cotti) 8:0. 41. C. Rüttimann (L. Rensch) 9:0. 44. M. Scheidegger (K. Zwinggi) 10:0. 52. G. Rossier (M. Scheidegger) 11:0.

Strafen: 2mal 2 Minuten gegen piranha chur. 1mal 2 Minuten gegen UH Red Lions Frauenfeld