Klarer Sieg gegen Zug United

19. Januar 2020

Sowohl die U21 wie auch die NLA gewannen ihre Spiele am Piranha-Day. Dank dem Sieg der NLA stehen sie weiterhin an der Spitze der Tabelle.

Piranha startete mit einem hohen Tempo ins Spiel, sie übten viel Druck auf Zug aus. Das zahlte sich aus, denn in der vierten Minute schoss Seraina Ulber bereits das erste Tor für piranha chur. Nur vier Minuten später traf Corin Rüttimann zum 2:0. So ging es weiter. Wieder schoss Rüttimann auf Pass von Katrin Zwinggi ein Tor, somit stand es nun 3:0 für Piranha. Zug hatte sich im ersten Drittel gute Chancen erarbeitet, doch sie konnten sie nicht verwerten.

Zurück aus der Kabine, ging es im gleichen Tempo weiter. Diesmal war es Zwinggi die ihre Chance erfolgreich verwertete. Auch eine 2 Minuten-Strafe gegen Zug United liess Rüttimann nicht ungenutzt verstreichen. Piranha übte weiterhin viel Druck aufs gegnerische Tor aus und Ulber erzielte ihr zweites Tor. Kurz vor Ende des zweiten Drittels bejubelte Zug sein verdientes Tor.

Auch zu Beginn das dritten Drittels liess Piranha nicht nach, denn nach unglaublichen 16 Sekunden, war es wieder Rüttimann die zum 7:1 erhöhte. Vier Minuten später schoss Alessandra Schneller auf Pass von Lisa Kormann das letzte Tor für Piranha. Zug konnte fünf Minuten vor Schluss noch einen erfolgreichen Abschluss landen. Das Schlussergebnis betrug somit 8:2.

Titelbild: Fabrice Duc


piranha chur – Zug United 8:2 (3:0, 3:1, 2:1)
Gewerbliche Berufsschule, Chur, 139 Zuschauer, SR Silvian Birbaum / Lorin Begré
Tore: 4. S. Ulber (L. Rensch) 1:0, 8. C. Rüttimann (F. Marti) 2:0, 15. C. Rüttimann (K. Zwinggi) 3:0, 23. K. Zwinggi (C. Rüttimann) 4:0, 33. C. Rüttimann (S. Ulber) 5:0, 35. S. Ulber (M. Aanerud) 6:0, 40. S. Kuster 6:1, 41 C. Rüttimann (K. Zwinggi) 7:1, 45. A. Schneller (L. Kormann) 8:1, 56. S. Bösch (N. Kistler) 8:2.
Strafen: 1x 2 Minuten gegen Zug United.