Natipause

24. Januar 2019

Die nächsten beiden Wochenenden ruht der Spielbetrieb der NLA und der Juniorinnen. Die Damen-Nationalmannschaften treffen sich auf der ganzen Welt zu Qualifikationsspielen für die WM 2019 in Neuenburg. Die Schweiz ist als Gastgeberin bereits gesetzt und muss darum nicht durch die Quali.

Die U19-Damen treffen vom 1. – 3. Februar in Schaffhausen auf ihre Altersgenossinnen aus Tschechien. Von piranha sind Marcia Wick, Rahel Wyss, Arina Loher aufgeboten. Mehr Infos dazu auf swiss unihockey.

Die A-Nationalmannschaft wird in den nächsten zwei Wochen keine offiziellen Länderspiele bestreiten. Dennoch stehen zwei Trainingswochenenden in Zuchwil und Winterthur auf dem Programm. Der Fokus wird dabei bereits auf die in zehn Monaten stattfindende Weltmeisterschaft in Neuenburg liegen. Von piranha chur wird Luana Rensch zum ersten Mal im Kreis der A-Nati mit dabei sein. Weiter sind Chiara Gredig, Flurina Marti, Geraldine Rossier, Corin Rüttimann, Margrit Scheidegger, Seraina Ulber und Katrin Zwinggi aufgeboten.

Am 14. Februar werden die Gruppen für die WM 2019 ausgelost. Wer Interesse hat, kann die Auslosung ab 17 Uhr live im Haus des Sports in Ittingen oder über den Livestream auf dem IFF Youtube Channel mitverfolgen.


Als einiziges Piranha-Team bestreitet die 2. Liga KF während der Nati-Pause Meisterschaftsspiele. Am 3. Feburar treffen sie in Muotathal zuerst auf Zugerland II und anschliessend im Spitzenspiel auf Greenlight Richterswil.