Niederlage gegen Zug United

22. Februar 2021

Letztes Spiel der Master Round geht verloren

Bericht von Arina Loher

Nach der doch eher deutlichen Niederlage gegen die Skorps, wurde seitens des Trainerstaffs reagiert und die Linien wurden punktuell umgestellt. Die Piranhas starteten sehr motiviert und mit viel Zug aufs gegnerische Tor. Diese hielten in der Startphase aber allen Angriffen stand und setzten immer wieder zu gefährlichen Kontern an. Das Umschalten von der Defensive in die Offensive gelang den Zugerinnen optimal und so konnten sie einen schnell ausgeführten Gegenstoss nach knapp zehn Minuten durch Noelle Städler zur 1:0 Führung ausnutzen. Die Churerinnen versuchten zu reagieren, doch entweder waren die Schüsse zu ungenau oder die stark agierende Torhüterin Micheline Müller vereitelte den Ausgleich. Kurz nach der ersten Drittelspause konnten die Zugerinnen einen Ball in der Verteidigungszone der Piranhas abfangen und den Ball zum 2:0 einschieben. Auch jetzt veränderte sich der Charakter des Spiel nicht. Die Churerinnen versuchten alles um den Druck auf das gegnerische Tor zu erhöhen, die Zugerinnen verteidigten sehr gut und setzten immer wieder zu gefährlichen Kontern an. Beide Torhüterinnen vereitelten mit sehr starken Paraden weitere Gegentreffer. Kurz vor der Hälfte der Partie durften auch die Piranhas das erste Mal jubeln. Marcia Wick eroberte in der Mittelzone den Ball, setzte sich gegen zwei Verteidigerinnen durch und versenkte den Ball sicher zum 1:2. Doch leider sollte dies der einzige Treffer auf Seiten der Churerinnen bleiben. Zug erhöhte bis zur zweiten Pause das Skore durch Sabrina Ott und Eliska Trojankova auf 1:4. Im letzten Drittel fielen keine weiteren Treffer und so ging das letzte Spiel der Master Round verloren. Bereits nächste Woche beginnen die Playoffs gegen Red Ants und der spannendste Teil dieser speziellen Saison beginnt.

Zug United – piranha chur 4:1 (1:0, 3:1, 0:0)
Dreifachsporthalle Kantonsschule Zug, Zug. SR Crivelli/Rampoldi.
Tore: 10. N. Städler 1:0. 22. W. Noga (R. Gemperle) 2:0. 29. M. Wick (M. Repková) 2:1. 32. S. Ott (A. Hök) 3:1. 39. E. Trojankova (S. Kuster) 4:1.
Strafen: keine Strafen. keine Strafen.