Punktemaximum am Wochenende

4. November 2019

Spielbericht Piranha Chur vs. Cevi Gossau (6:4)

Im ersten Spiel durften wir uns am aktuellen Leader der 1. Liga messen. Bereits nach etwas mehr als einer Minute gelang uns der Führungstreffer. Die Damen aus Gossau konnten aber schnell reagieren. Es folgte ein offener Schlagabtausch und so stand es 3:3 in der Pause. Nach der Pause gelang es uns erneut vorzulegen und mit 4:3 in Führung zu gehen. Dieser Vorsprung hielt lange, bevor die Gossauerinnen in der 33. Spielminute wieder ausgleichen konnten. Doch heute hatten wir definitv Lust auf mehr. Die Antwort folgte prompt und noch in der gleichen Minute konnten wir ein weiteres Mal zum 5:4 vorlegen. Nun versuchten die Gegnerinnen mit allen Mitteln wieder ranzukommen, doch mit einer soliden Deffensivleistung und punktuellen Offensivstichen gelang uns sechs Sekunden vor Schluss der Treffer zum Schlussresultat von 6:4. Dass mit dem Aufsteiger nicht zu spassen ist (auch nicht wenn man der Leader ist), das wissen nun sicher alle.


Spielbericht Piranha Chur vs. Red Devils (5:3)

Mit gestärkter Moral aus dem ersten Spiel, nahmen wir das zweite Spiel in Angriff. Die beiden Mannschaften schenkten sich zum Anfang gar nichts. So dauerte es über zehn Minuten, bis die Red Devils mit 1:0 in Führung gingen. Knapp zwei Minuten später gelang uns aber bereits der Ausgleich. Trotz hart umkämpftem Spiel änderte sich bis zur Pause nichts mehr am Resultat. Nach dem Unterbruch war es unsere Mannschaft, welche den besseren Start und die 2:1 Führung nach gut 27 Minuten erzielte. Trotz dem zwischenzeitlichen Ausgleich in der 30. Spielminute gelang es unserer Mannschaft mit zwei Toren davonzuziehen. Diesen 4:2 Vorsprung konnte dann bis in der 38. Spielminute verteidigt werden. Dann nahmen die Gegnerinnen den Torwart zu Gunsten einer vierten Feldspielerin raus. Mit dieser Taktik gelang ihnen dann tatsächlich in der 39. Spielminute der Anschlusstreffer zum 4:3. Doch an diesem Tag war uns der Sieg nicht mehr zu nehmen. Mit einem herrlichen Treffer in der letzten Spielminute stellten wir die Anzeigetafel auf 5:3 und machten damit alles klar für unseren ersten 4-Punkte-Erfolg.