Sieg dank solider Defensive

18. November 2018

Nachdem die Partie lange ausgeglichen zu sein schien, konnten sich die Churerinnen dank einem disziplinierten Defensivverhalten gegen die Wizards Bern Burgdorf mit 4:1 durchsetzen. Somit feiern die Churerinnen den neunten Sieg der Saison.

Die Partie begann mit mehr Ballbesitz für die Churer Gäste. Sie konnten diesen Vorteil jedoch nicht genügend gut ausnutzen und es resultierten viele Ballverluste in der Mittelzone. Piranha wirkte überhastet und zu wenig abgeklärt. Daraus ergaben sich für die Bernerinnen einige Konterchancen, welche sie nicht auszunutzen vermochten. Insgesamt wirkte das Spiel im ersten Drittel träge und gehemmt.

Die Churerinnen wussten, dass sie das Spiel mit Ball verbessern mussten. Im Mitteldrittel lief der Ball schneller und besser durch die Churer Reihen, was bereits in der vierten Minute belohnt wurde. Luana Rensch erzielte den ersten Treffer des Spiels mit einem sehenswerten Weitschuss ins Lattenkreuz. Nun wirkten die Gäste befreiter und Anja Dellagiovanna konnte die Führung nur 3 Minuten später ausbauen. Wizards Bern Burgdorf kam weniger zu ihren Konterchancen und somit wurde es vor dem Churer Tor auch nur selten gefährlich. Auch die Zweiminutenstrafe gegen Chur konnte nicht ausgenutzt werden. Geraldine Rossier erzielte in der 35. Minute das 3:0, was schliesslich auch der Zwischenstand zur Pause war.

Im letzten Drittel konnte an der Leistung des vorherigen Abschnitts angeknüpft werden. Trotzdem waren es die Bernerinnen, welche in der 48. Minute ihren ersten Treffer erzielten. Die Churerinnen wirkten dennoch spielbestimmend und konnten auch die zwei anschliessenden Strafen ohne grosse Gefahr überstehen. Die Wizards bissen sich an der soliden Defensivleistung von Piranha die Zähne aus. Auch mit einer sechsten Feldspielerin konnte das Heimteam nichts mehr am Resultat bewirken. In der letzten Minute verschönerte Nicole Capatt das Score mit einem Alleingang auf 4:1.

Titelbild: Fabrice Duc (fabriceduc.ch)


Wizards Bern Burgdorf – piranha chur 1:4 (0:0, 0:3, 1:1)
Sportanlage Grossmatt, Kirchberg BE. 233 Zuschauer. SR Friemel/Hasselberg.
Tore: 24. L. Rensch (K. Zwinggi) 0:1. 27. A. Dellagiovanna (L. Cotti) 0:2. 35. G. Rossier (N. Capatt) 0:3. 48. N. Cattaneo (R. Rudin) 1:3. 60. N. Capatt 1:4.
Strafen: keine Strafen. 3mal 2 Minuten gegen piranha chur.