Sieg Nr. 1 im Halbfinal

11. März 2020

Am Sonntag 08.03.20 stand das erste Halbfinal Spiel an. Nachdem wir im Viertelfinal bereits nach drei Spielen gegen Zug United direkt gewinnen konnten, heisst unser Gegner fürs Halbfinale jetzt Skorpion Emmental Zollbrück. Während der Quali haben wir beide male gegen diesen Gegner gewonnen, weshalb wir mit einem guten Gefühl in diese Serie starteten.

Um 15:00 Uhr war Anpfiff in der GBC. Der Start in dieses Spiel war so gar nicht wie erhofft. Wir hatten zwar deutlich mehr Ballbesitz als der Gegner, hatten jedoch viel zu viel unnötige Ballverluste vor allem in der Mittelzone, was zu gefährlichen Konter führte und dem Gegner die Chance gab die Bälle auf unser Tor zu bringen. So war es wenig überraschend, dass in der zehnten Minute die Skorps das erste Tor in diesem Halbfinal erzielten. Gut eine Minute später bekamen wir auch noch eine Strafe und dies nutzte der Gegner aus konnte auch schon den zweiten Treffer erzielen. Leider lief es uns in diesem Drittel weiterhin nicht sehr gut und so kam es, dass wir fünf Sekunden vor Drittelsende noch den dritten Gegentreffer auf uns nehmen mussten. Und so gingen wir mit diesem 0:3 Rückstand in die erste Pause.

Wir wussten alle, dass wir jetzt eine Reaktion zeigen mussten, denn dass was wir bisher leisteten war nicht das, was wirklich konnten. So starteten wir schon besser in das zweite Drittel und spielten ein viel sicheres Unihockey als zuvor. Wir verkürzten bereits in der 22. Minuten den Spielstand auf 1:3 mit einem sauberen «Bügel». Dies gab uns ziemlichen Aufwind. Wir gaben die Bälle nicht mehr so leicht her, spielten viel ruhiger und wurden defensiv sicherer. Dadurch bekamen wir keine weiteren Tore mehr in diesem Drittel und konnten auch noch ein weiteres Tor erzielen. Somit hiess es also am Ende des Mitteldrittels 2:3 und wir waren wieder voll zurück im Spiel.

Gestärkt von diesen beiden Toren im zweiten Drittel starteten wir mit derselben Energie und demselben Siegeswillen in das letzte Drittel. Wir spielten gleich wie im zweiten Drittel weiter und machten auch direkt nacheinander zwei Tore, was für uns jetzt die Führung bedeutete.  Der Gegner nahm noch ein Timeout doch wir liessen uns nicht davon abbringen unsere Führung noch auszubauen und machten in der 44. Minute das fünfte Tor. Zweieinhalb Minuten vor Schluss gelang den Skorps doch noch das 5:4 aber wir konnten unseren kleinen Vorsprung über die Zeit bringen und gewannen dieses erste Spiel in der Serie nach dieser aufregenden Aufholjagd.

Die nächsten Spiele finden bereits nächstes Wochenende statt. Wir bereiten uns jetzt in dieser Woche top vor, so dass wir am Wochenende wieder unsere Bestleistung abrufen können und dem langersehnten Finale vielleicht sogar einen Schritt näher kommen können.


piranha chur – Skorpion Emmental Zollbrück 5:4 (0:3, 2:0, 3:1)
Gewerbliche Berufsschule, Chur. 156 Zuschauer. SR Eisenmann/Renggli.
Tore: 10. Ja. Bieri (A. Marti) 0:1. 12. S. Lüthi (A. Marti) 0:2. 20. Ja. Bieri (A. Marti) 0:3. 22. R. Wyss 1:3. 35. G. Kasper 2:3. 43. A. Mettier 3:3. 44. R. Wyss (V. Koch) 4:3. 47. G. Kasper (A. Mettier) 5:3. 58. A. Marti (Ja. Bieri) 5:4.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen piranha chur. 1mal 2 Minuten gegen Skorpion Emmental Zollbrück.