Trotz zwei Niederlagen Freude zum Saisonende

3. März 2020

Piranha Chur vs. Cazis (5:6)

Die Churerinnen trafen bereits kurz nach Anpfiff zum 1:0. Leider erfolgte prompt die Antwort des Teams aus Cazis zum 1:1. In der weiteren Spielzeit bis zur Halbzeitpause erhöhte Blau-Gelb-Cazis ihren Spielstand um zwei Tore. Somit stand es 1:3 zu Ungunsten der Churerinnen.

Die Spannung des Spiels steigerte sich in den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit stark, da die Piranhas aus ihrem Rückstand einen Vorsprung herausspielten. Nun stand es 5:3 zu Ungunsten der Caznerinnen.

Das Glück der Churer Damen hielt jedoch nicht länger an, denn der Vorsprung wurde zunichte gemacht. Schlussendlich mussten die Piranhas sogar eine 5:6-Niederlage akzeptieren.


Piranha Chur vs. Iron Marmots (2:4)

Davos führte nach den ersten 20 Minuten mit einem Tor Vorsprung. Es stand 2:1 in der Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit konnten die Iron Marmots die Führung bis zum 3:1 ausbauen. Piranha rückte nach bis zum Spielstand von 3:2. Beide Teams zeigten gute Spielzüge, jedoch bauten die Davoserinnen zum 4:2 aus. Gute fünf Minuten vor Abpfiff stellten die Churerinnen auf das Überzahl-Spiel um. Das Blatt wendete sich trotz dieser Umstellung nicht. Die zweite Niederlage mit einem Endstand von 4:2 musste verdaut werden.


Die Piranhas zeigten eine starke Leistung auch in der letzten Meisterschaftsrunde. Der Kampfgeist ist die ganze Saison über zu sehen gewesen. Leider fiel es den Churerinnen nicht leicht, in der 1. Liga immer Punkte zu ergattern.

Mit diesem Sonntag ging eine aufregende Saison zu Ende. Im Fazit ist der 1. Liga-Erhalt geglückt und das Team durfte tolle Siege und Momente feiern.